Der Xiaomi Poco F2 Pro Test – Sollte man das Smartphone kaufen?

Uncategorized

Deutliche Ähnlichkeiten mit anderen Xiaomi Smartphones

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat aus der Serie der POCO-Smartphones eine eigene Tochtermarke geschaffen. Viele von Ihnen erinnern sich vielleicht noch an das legendäre Pocophone F1 als günstiges Flaggschiff-Smartphone. Allerdings bot es weder ein hochwertiges Metallgehäuse noch eine schicke ausfahrbare Frontkamera.

In diesem Testbericht stellen wir Ihnen das Xiaomi Poco F2 Pro vor, das derzeit günstigste Smartphone auf dem Markt, das über einen Qualcomm Snapdragon 865-Prozessor verfügt. Obwohl es nur eine Art getarnte Version des chinesischen Modells Redmi K30 Pro ist und auch Ähnlichkeiten zum Pocophone F2 Redmi K20 aufweist, haben wir uns entschlossen, dieses Smartphone ausführlich zu testen.

Solides AMOLED-Display, gutes Design

Das Poco F2 Pro zieht mit seinem hellen 6,67-Zoll-Super-AMOLED-Display mit 1080 x 2400 Pixeln und HDR10+-Unterstützung sofort die Aufmerksamkeit auf sich. Die Ränder sind an den Seiten des Displays angenehm dünn, und natürlich ist der Vorteil einer versteckten Selfie-Kamera, dass der Bildschirm keine Kerbe für eine Linse benötigt.Von der Darstellung von Webseiten bis hin zu Filmen handelt es sich um ein Display, das in Bezug auf Farbe und Helligkeit wirklich hervorsticht, obwohl die Bildwiederholrate bei den Standard 60Hz bleibt.

Abgesehen davon ist das Telefon ein recht gut gestaltetes Gerät, das angenehm in der Hand liegt. Die glänzende Rückseite ist schön anzusehen, zieht aber sehr leicht Fingerabdrücke an. Unser Modell war neon-blau, aber es ist auch in weiß, grau und lila erhältlich. Das dünne Design erweckt den Eindruck, dass es sich um ein viel teureres Gerät handelt.

Wie gut ist die Kamera des Xiaomi Poco F2 Pro?Xiaomi Poco F2 Pro – Smartphone mit ausfahrbarer Frontkamera

Ich muss zugeben, dass ich kein großer Fan des großen, kreisförmigen Kamera-Array-Designs auf der Rückseite bin. Hier handelt es sich um einen Ansatz, den auch schon andere Hersteller gewählt haben. Aber das ist schließlich Geschmackssache. Die Datenübertragung per Kabel und das Aufladen werden über einen USB-C-Anschluss abgewickelt, und es gibt sogar eine klassische Kopfhörerbuchse. Zudem ist ein einzelner Lautsprecher verbaut, der tatsächlich einen anständigen Job bei der Wiedergabe von Musik und Podcasts macht. Der Fingerabdrucksensor auf dem Bildschirm erscheint uns ein wenig träge.

Das Display ist – wie erwähnt – großartig, während der Rest des Telefons in Bezug auf sein Design, seine Passform und seine Verarbeitung eher als durchschnittlich bezeichnet werden kann. Auch wenn das Poco F2 Pro in Sachen Smartphone-Ästhetik kaum Neuland betritt, kann es sich durchaus mit der Konkurrenz messen.

Leistungsstarker High-End-Chipsatz mit 5G-Unterstützung

Das F2 Pro setzt das Erbe seines Vorgängers fort, indem es ebenfalls einen High-End-Chipsatz bietet – den Snapdragon 865. Das ist der gleiche Chipsatz, der in Flaggschiff-Serien wie dem Galaxy S20, OnePlus 8 und Xiaomis eigenem Mi 10 zum Einsatz kommt. All diese Smartphones kosten im Einzelhandel deutlich mehr als das F2 Pro, was es zu einer der erschwinglichsten Optionen macht, um in den Genuss des High-End-Chipsatzes zu kommen. Was ist also so besonders am Snapdragon 865?

Nun, er ist einer der schnellsten und leistungsstärksten Chipsätze, die derzeit erhältlich sind. Der Prozessor wird nur leicht vom Snapdragon 865 Plus übertroffen. Und nach meinen Erfahrungen mit dem F2 Pro lassen sich die Leistungswerte des 865 sehr gut in den täglichen Gebrauch übertragen. Ich hatte nie Probleme beim Multitasking zwischen Apps und beim Spielen von grafikintensiven Games. Das ist eine rundum erstklassige Leistung. Diese lässt sich auch auf die verbauten 8GB RAM zurückführen. Der interne Speicher von 256GB lässt ebenso keine Wünsche offen.

Der Chipsatz unterstützt 5G und macht das F2 Pro damit für die nächsten Jahre zukunftssicher. Während die Netzwerktechnologie noch nicht überall verfügbar ist, wird der Ausbau des 5G-Netzes kontinuierlich vorangetrieben. Eine solche Funktion ist entscheidend für die langfristige Nutzung des Telefons.

Raffinierte Kameras

Wie bereits erwähnt, hat Xiaomi hat das POCO mit einer Hauptkamera auszustatten, welche über vier Linsen verfügt. Diese sind zusammen mit dem Dual-LED-Blitz in einem gemeinsamen kreisförmigen Modul untergebracht, das deutlich aus dem Gehäuse des Geräts herausragt.

Das Kameramodul setzt sich zusammen aus dem 64 MPx (f / 1,9) 26 mm Hauptsensor, der dann durch einen 13 MPx (f / 2,4) Ultra-Weitwinkel-Sensor, ein 5 MPx (f / 2,2) Teleobjektiv, das auch eine „Makro“-Funktion bietet, sowie einen 2 MPx (f / 2,4) Tiefensensor ergänzt wird.

Bei der Videoaufnahme unterstützt das Handy bis zu 8K-Auflösung (24/30 fps), aber auch 4K-Auflösung (30/60 fps). Interessant ist das Super-Slow-Motion-Video in 1080p-Auflösung (960 fps) sowie eine HDR- und Panorama-Funktion.

Die ausfahrbare Frontkamera bietet eine Auflösung von 20 MPx (f / 2,2), HDR und die Möglichkeit, 1080p-Videos (30 fps) aufzunehmen. Das Ausfahren der Kamera erfolgt zügig und wird von einem anpassbaren Licht- oder Tonsignal begleitet.

Auch der Akku lässt nichts zu wünschen übrig

Das Xiaomi F2 Pro verfügt über einen 4700-mAh-Akku. Auch wenn man dadurch ein höheren Gewichts in Kauf nehmen muss, darf man sich dafür über eine enorme Akkukapazität freuen. Darüber hinaus zeichnet sich dieses Modell durch zügiges Aufladen über den USB-Typ-C-Anschluss aus, mit Unterstützung für den USB-Power-Delivery-3.0-Standard und Quick Charge 4.0+. Mit dem mitgelieferten Ladegerät können Sie Ihr Smartphone in weniger als 70 Minuten auf volle Kapazität aufladen.

Der Einfluss von Xiaomi zeigt sich auch in der Software, die auf dem Gerät läuft. Es handelt sich um MIUI 11 auf Android 11. Die MIUI ist für unseren Geschmack etwas uneinheitlich und grell gestaltet. Wie bei vielen Android-Skins chinesischer Hersteller wirkt die Optik etwas übertrieben. Es gibt eine Menge zusätzlicher nativer Tools, die leider nicht wirklich nützlich sind. Immerhin können Sie alle Google-Apps und den Play Store nutzen.

Fazit zum Smartphone von Xiaomi

Alles in allem ist das Xiaomi Poco F2 Pro ein „Flaggschiff-Killer“ im wahrsten Sinne des Wortes. Es bietet einen Snapdragon 865-Chipsatz, ein All-Screen-AMOLED-Display und 5G-Unterstützung zu einem relativ günstigen Preis. Trotz einer Reihe von Kompromissen, wie dem Fehlen eines Displays mit 90 bis 120 Hz Bildwiederholfrequenz und einem dedizierten Zoomobjektiv, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hier einfach schwer zu schlagen.

Produktdetails

Bewertung:

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply