Xiaomi Poco F2 Pro – der Flaggschiff-Killer im Überblick

Uncategorized

Mit dem Pocophone F1 hat Xiaomi 2018 ein wirklich vielversprechendes Smartphone mit Highend-Ausstattung zu einem vergleichsweise günstigen Preis auf den Markt gebracht.
Mit dem Poco F2 Pro folgt nun das Nachfolgemodell, welches ebenfalls eine Highend-Ausstattung aufweist und preislich gegenüber aktuellen Flaggschiff-Smartphones deutlich attraktiver wirkt.
Wir stellen euch den vermeintlichen Flaggschiff-Killer kurz vor, berichten von unseren ersten Eindrücken und beurteilen die Kameraqualität.

Poco F2 Pro – das Design und die wichtigsten Features

Xiaomi verpasst dem Poco F2 Pro einen sehr modernen Look und nutzt hierfür das Design der hauseigenen Redmi K30 Serie.
Sowohl die Front als auch die Rückseite sind mit Glas bedeckt, der Rahmen ist aus Aluminium gefertigt.
Durch abgerundete Seiten liegt das Smartphone gut in der Hand, das Gewicht von 218 Gramm macht sich jedoch durchaus bemerkbar.
Auch die Dicke von 8,9 mm lässt das F2 Pro fast schon „klobig“ wirken.

Poco F2 Pro – das Design und die wichtigsten Features

Ein besonderes Highlight ist die Front mit ihrem nahezu randlosen Display, statt einer Notch nutzt das Poco F2 Pro ein ausfahrbares Kameramodul – auch Popup-Frontkamera genannt.
Dadurch wirkt das Display nahezu rahmenlos und wird durch keinen Einschnitt gestört.
Xiaomi setzt hierbei auf ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Panel, das mit 2.400 x 1.080 Pixel in FullHD+ auflöst.
Gegenüber aktuellen Flaggschiff-Smartphones bietet es jedoch standardmäßig 60 Hz und erhält somit keine erhöhte Bildrate von 90 oder sogar 120 Hz.
Ein integrierter In-Display-Fingerabdrucksensor ist jedoch mit an Bord und dient zum Entsperren des Smartphones.

Ein besonderes Highlight ist die Front mit ihrem nahezu randlosen Display

Das Xiaomi Poco F2 Pro ist in vier verschiedenen Farbvarianten erhältlich, darunter Cyber Grey mit einem matten Finish auf der Rückseite.
Die Farbe wirkt sehr hochwertig, ist aber leider ein Magnet für Fingerabdrücke.
Der Metallrahmen dagegen ist glänzend und als Akzent gibt es, übrigens bei allen Farbvarianten, einen rot gefärbten Powerbutton.
Darüber hinaus sind ein 3,5 mm Klinkenstecker sowie Stereo-Lautsprecher mit an Bord.
Der Sound ist hierbei wirklich erstklassig und für ein Smartphone sehr beeindruckend.
Ein IP-Rating, beispielsweise IP68 zum Schutz vor Wasser und Staub, wie es wasserdichte Handys standardmäßig haben, besitzt das Poco F2 Pro übrigens nicht. Doch was steckt eigentlich unter der Haube?

vier verschiedenen Farbvarianten

Quelle: https://www.mi.com/de/poco-f2-pro/

Poco F2 Pro – Leistung und technische Eigenschaften

Wie schon das Pocophone F1 damals, nutzt auch das neue Poco F2 Pro den aktuellen Top-Prozessor aus dem Hause Qualcomm.
Der Snapdragon 865 setzt auf acht Kerne, taktet mit bis zu 2,8 GHz und kommt mit einer Adreno 650 Grafikeinheit daher.
Dazu erhält das Smartphone je nach Modell 6 Gigabyte LPDDR4X oder 8 Gigabyte LPDDR5 Arbeitsspeicher.
Der interne Speicher weist eine Kapazität von 128 oder 256 Gigabyte auf. Dabei handelt es sich sogar um Speicher nach dem schnellen UFS 3.1- Standard.

Der Handy-Akku leistet 4.700 mAh und bietet somit eine recht üppige Kapazität.
Geladen wird das Poco F2 Pro mit bis zu 30 Watt, ein entsprechendes Netzteil befindet sich dafür im Lieferumfang. Kabelloses Laden ist hingegen nicht mit an Bord – schade!
Als Betriebssystem kommt Android 10 in Kombination mit Xiaomi MIUI 11 zum Einsatz.
Im Alltag bietet das Poco F2 Pro eine sehr schnelle und flüssige Bedienung, zudem ist das Betriebssystem übersichtlich gestaltet.

Dank des integrierten 5G-Modems erhält das Poco F2 Pro den Zugriff auf den neuen Mobilfunkstandard.
Weitere Features sind Wi-Fi 6 (802.11ax), Bluetooth 5.1 sowie NFC und ein Infrarot-Sender.
Besonders Letzterer findet sich nicht mehr allzu häufig in Smartphones und ist beispielsweise zur Steuerung von Fernsehern und Soundbars recht praktisch.
Der SIM-Kartenslot auf der Unterseite kann zwei Nano-SIM Karten aufnehmen, eine Speichererweiterung per MicroSD-Karte ist dagegen nicht möglich.

Poco F2 Pro – Leistung und technische Eigenschaften

Der Handy-Akku leistet 4.700 mAh und bietet somit eine recht üppige Kapazität

Quelle: https://www.mi.com/de/poco-f2-pro/

Die 64 MP Quad-Kamera im Poco F2 Pro

Xiaomi verpasst dem Poco F2 Pro eine rückseitige Kamera mit insgesamt vier Sensoren.
Diese sind mittig in einem runden Element angeordnet und heben sich designtechnisch so gegenüber anderen Handys etwas ab.
Als Hauptkamera kommt ein Sony IMX686 Sensor zum Einsatz, der bis zu 64 Megapixel bietet (f/1.9 Blende). Dazu gibt es eine Ultraweitwinkelkamera mit 13 Megapixel (f/2.4),
eine Telephoto-Makro-Kamera mit 5 Megapixel (f/2.2) sowie eine Tiefenkamera mit 2 Megapixel (f/2.4).
Die motorisierte Frontkamera nutzt einen 20 Megapixel Sensor (f/2.2).

Die 64 MP Quad-Kamera im Poco F2 Pro

Auf den ersten Blick hinterlässt die Kamera einen vielversprechenden Eindruck.
Die Hauptkamera sorgt für helle, scharfe Fotos bei Tageslicht. Für Nachtaufnahmen gibt es einen dedizierten Nachtmodus, der das typische Rauschen deutlich reduzieren kann.
Im Alltag hat das mal mehr, mal weniger gut funktioniert. Ggf. kann Xiaomi diesen Modus mithilfe einer Softwareanpassung noch verbessern.

Sehr beeindruckend ist der Makro-Modus, der die spezielle Telephoto-Makro-Kamera aktiviert und unfassbar detaillierte Nahaufnahmen ermöglicht.
Die Kamera kann dabei bis zu 2 Zentimeter an ein Objekt herangehen. Zum Zoomen ist das Poco F2 Pro dagegen eher nicht geeignet.

Die Frontkamera liefert ebenfalls gute Ergebnisse ab und muss sich nicht vor der Konkurrenz aus dem Hause Samsung und Co. verstecken.

Nachtaufnahmen

Fazit zum Poco F2 Pro: der erste Eindruck ist gut

Das neue Smartphone von Xiaomi, das Poco F2 Pro, kann auf den ersten Eindruck nicht nur mit einem schicken Design punkten, auch die gute Performance weiß zu überzeugen.
Der Akku ist ausdauernd und kann zudem schnell wieder aufgeladen werden. Abstriche gegenüber den Top-Modellen, wie zum Beispiel dem Xiaomi Mi10 müssen dennoch hingenommen werden.
So kann das Poco F2 Pro leider nicht kabellos bzw. induktiv geladen werden.
Die Quad-Kamera konnte im ersten Eindruck nur bei Tageslicht überzeugen, Nachtaufnahmen sind da noch ausbaufähig. Sehr beeindruckend ist hingegen der Makro-Modus für Nahaufnahmen.

Xiaomi hat das Poco F2 Pro bei der Vorstellung zu einem Preis von 499 Euro (UVP) mit 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Speicher angekündigt.
Die größere F2 Pro Variante mit 8 GB Arbeitsspeicher und 256 GB internem Speicher soll 599 Euro (UVP) kosten.
Aktuell ist es, aufgrund der Mehrwertsteuersenkung für rund 15 Euro günstiger zu haben. Als Farben stehen Neon Blue, Electric Purple, Cyber Grey sowie Phantom White zur Auswahl.

Fazit zum Poco F2 Pro: der erste Eindruck ist gut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Source

Sharing is caring!

Leave a Reply